DATAGERRY ist die Open Source IT-Datenbank (CMDB) aus dem Hause NETHINKS, in der alle Informationen, die für den Betrieb einer IT-Umgebung benötigt werden, an einer zentralen Stelle abgelegt werden können – dies können zum Beispiel Informationen über Server, Netzwerkgeräte, Standorte oder Wartungsverträge sein. DATAGERRY arbeitet dabei mit einem dynamischen Datenmodell. Das bedeutet, der Nutzer entscheidet selbst, welche Objekte (wie Server o.ä.) er speichern möchte und welche Informationen dazu hinterlegt werden sollen (wie IP-Adressen, Hostnamen o.ä.). Mit der DATAGERRY Version 1.3 haben wir die DocAPI als neue Funktion veröffentlicht.

Über DocAPI ist es möglich, auf Knopfdruck PDF-Dokumente aus den Daten von CMDB-Objekten zu erzeugen. So können zum Beispiel Etiketten für die Beschriftung von Geräten, Servicescheine oder Login-Informationen für Nutzer auf Knopfdruck erzeugt werden. Darüber hinaus sind auch viele weitere Einsatzzwecke denkbar.

Um die DocAPI zu nutzen, legt man zunächst ein Template über die Weboberfläche an. Hier kann man über einen WYSIWYG-Editor das spätere Dokument gestalten:  Überschriften, Texte, Bilder und Tabellen können eingefügt werden. Über den Button „CMDB Data“ können nun Daten aus einem CMDB-Objekt eingefügt werden. Wählt man hier zum Beispiel das Feld „Hostname“ aus, erscheint im Template die Zeichenfolge „{{fields[‚hostname‘]}}“, die bei der Erstellung des Dokuments für ein konkretes Objekt mit dem Inhalt ersetzt wird.

Über diese Template-Sprache können auch Referenzen auf andere Objekte aufgelöst werden. Ist zum Beispiel ein Router mit einem Standort-Objekt verknüpft, kann man auch auf Informationen aus diesem Objekt zugreifen. Diese Vorgehensweise wird aktuell auf bis zu drei Ebenen unterstützt. Auch Bar- und QR-Codes können in das Template eingefügt werden; auch diese Elemente werden bei der Erstellung des fertigen Dokuments mit den entsprechenden Daten generiert. Über den Punkt „Advanced Styling“ können abschließend noch erweiterte Gestaltungsmöglichkeiten definiert werden. Dazu gehören die Einbindung einer eigenen Schriftart oder die Definition eines eigenen Papierformats.

 

Nach der Erstellung des Templates kann nun in der Ansicht eines einzelnen Objekts mit einem Klick in das Menü „Documents“ das fertige PDF-Dokument erzeugt werden.

Sie haben Fragen zu DATAGERRY und den zahlreichen Möglichkeiten, die die OpenSource-CMDB von NETHINKS bietet? Sprechen Sie uns an – wir freuen uns darauf, Sie mit weiteren Informationen versorgen zu dürfen!

Schreibe einen Kommentar

Benötigte Felder sind mit * markiert.